Gesundheit

Da ich manchmal auch Anfragen von Kunden zu sexuell übertragbaren Krankheiten erhalte, habe ich an dieser Stelle einige Informationen für Dich zusammengestellt, die aber nicht vollständig sind und für deren Richtigkeit ich an dieser Stelle nicht garantieren darf und kann:

Informationen über sexuell übertragbare Krankheiten/ sexuell übertragbare Infektionen (STI) findest Du im Internet z. B. auch hier: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Wichtig zu wissen:

- Die meisten sexuell übertragbaren Krankheiten können sehr gut behandelt werden!

- Geschlechtskrankheiten MÜSSEN von einem Arzt, z. B. für Haut- und Geschlechtskrankheiten oder im Gesundheitsamt von der dortigen ärztlichen Stelle (zumeist kostenlos und sehr freundlich!) behandelt werden.

- Eine Selbstdiagnose kann gefährlich sein, denn Du kannst z. B. nicht unterscheiden, ob Du an Tripper oder Chlamydien erkrankt bist. Beide Krankheiten werden unterschiedlich behandelt!

- Bei Gonorrhoe (Tripper) verschwinden nach einiger Zeit die Symptome. VORSICHT: Das bedeutet nicht, dass Du jetzt wieder gesund bist! Im Gegenteil, nun beginnt die 2. Phase der Erkrankung, die ebenfalls behandelbar ist. Unbehandelt haben sexuell übertragbare Krankheiten schwere gesundheitliche Folgen!

- Bei Gonorrhoe (Tripper) und Syphilis treten weltweit derzeit "Resistenzen" auf. Darauf verweist die WHO (Weltgesundheitsorganisation). Gib in einer Suchmaschine z. B. "unheilbarer Tripper" als Suchbegriff ein, um aktuellste Infos zu erhalten.

Schützen Kondome vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten?

Kondome bieten zwar einen sehr großen Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten und ungewollter Schwangerschaft, können aber keinen 100-prozentigen Schutz garantieren. Gründe:

Gonorrhoe (Tripper) und Syphilis z. B. werden u. a. übertragen durch:

  • Blasen ohne Kondom
  • Lecken (vaginal, anal)
  • Küssen
  • Abspritzen von Sperma in die Vagina oder in den Anus (Analverkehr)

Mehr Infos erfrage bitte bei einem Arzt oder einer gesundheitlichen Beratungsstelle wie der AIDS-Hilfe.

Gelangen die Tripper-Gonokokken in die Augen, kann dies unbehandelt zur Erblindung führen. Also nicht mit den Fingern oder der Hand die Augen berühren, wenn Du infiziert bist.

Ergebnis:

Stellst Du eine Erkrankung fest, dann zögere nicht und geh zum Arzt, wo Du freundlich und kompetent behandelt wirst. Scham oder Angst ist in der heutigen Zeit fehl am Platz, weil nicht zuletzt auch Deine Gesundheit und die Deines Sexualpartners/ Deiner Sexualpartner Vorrang hat. Du wirst dann in der Regel schnell wieder gesund und hast nichts zu befürchten.

HIV/ AIDS

Wenn Du Kondome verwendest, ist eine Ansteckung mit dem HI-Virus unwahrscheinlich.

Sperma darf nicht ins Blut (Injektionsnadeln z. B. oder Sperma auf offene Wunden) und auch nicht in den Mund oder die Augen gelangen.

Wende Dich an die AIDS-Hilfe, Deinen Arzt des Vertrauens oder an ein Gesundheitsamt, wenn Du beraten werden möchtest.

HIV kann bei einem Test erst nachgewiesen werden, wenn die Ansteckung mindestens 3 Monate zurückliegt. Nach einem HIV-Test sollte dieser nach 3 Monaten wiederholt werden.

Einen anonymen HIV-Test kannst Du z. B. beim Gesundheitsamt machen, wo Du professionell betreut wirst. Ich hatte bereits persönlich beim Berliner Gesundheitsamt Charlottenburg-Wilmersdorf im August 2013 einen HIV-Test gemacht (Ergebnis: HIV negativ) und kann nur lobende Worte für die freundliche Beratung und Behandlung finden!!!

Solltest Du einen HIV-Schnelltest machen, informiere Dich bitte ausführlich über die Vor- und Nachteile!

Bleib gesund- mach's mit Kondom!

Euer Mario